Unsere GRX Zucht
Unsere Katzen
Katzen abzugeben!!!
erwachsene Katzen
A-Wurf 17.03.2013
B-Wurf 12.04.2013
C-Wurf 20.02.2014
D-Wurf 16.11.2014
E-Wurf 17.04.2017
F-Wurf 21.09.2018
G-Wurf 22.03.2020
H-Wurf 06.01.2021
Die Rasse German Rex
Das Fell
Der Charakter
Katzenhaarallergie
Die Kosten
Fotoalbum
Impressum/Kontakt


Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer GRX-Zucht

Nach reiflicher Überlegung sind wir der Meinung, dass es besser ist, wenn unsere Hermine of Dankwarderode, geb. 06.01.2021, (gerufen Mienchen) einen neuen Wirkungskreis in Einzelhaltung bekommt. Sie wird gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 50 Euro in einen Haushalt mit viel Kuschelzeit abgegeben. Hermine ist eine reine Wohnungskatze und kann nicht in den Freigang. Sie ist verspielt, sehr kuschelbedürftig und extrem neugierig. Sie hat einen Felidae e. V. Stammbaum und ist gechipt, kastriert und auf dem aktuellen Impfstatus.

Die günstige Schutzgebühr von Hermine hat allerdings leider einen Grund:
Unser Mienchen wurde mit einem Herzfehler geboren. Wochenlang haben wir gebangt, ob sie es schaffen wird und ihr unsere besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Dies hat dazu geführt, dass sie extrem anhänglich, frech, verspielt, immer zu irgendwelchem Blödsinn bereit und sehr kuschelbedürftig ist. Sie liebt es wie ein Baby herum getragen zu werden.
Aktuell benötigt sie keine Medikamente, allerdings ist eine einmal jährliche Vorstellung bei einem Tierkardiologen notwendig. Bei unserer Fachtierklinik kostet diese Untersuchung ca. 100 Euro. Es ist nicht ganz ausgeschlossen, dass sie eine etwas verringerte Lebenserwartung hat, allerdings deutet im Augenblick nicht darauf hin. Sie verhält sich ganz normal, rennt viel und schnell und benötigt wie gesagt zur Zeit auch keine medikamentöse Unterstützung. Für den Fall, dass dies doch irgendwann nötig sein sollte, haben wir sie an eine Leckerliepaste gewöhnt, in der man Tabletten sehr gut verstecken könnte.

Bei Interesse, weiteren Fragen und Fotos melden Sie sich gerne bei uns unter kontakt(at)dankwarderode.de

 

Wir unterstützen insbesondere auch Kaufinteressenten mit Katzenhaarallergie o. ä. bei den erforderlichen Allergietests. Aber natürlich geben wir auch gerne Kitten an Nichtallergiker ab!

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anfrage mit, ob bei Ihnen Allergietests notwendig sind und erzählen Sie uns bitte ein wenig über sich und die Haltungsbedingungen, die unsere Lieblinge bei Ihnen vorfinden würden.

 

Unsere Würfe

 

A-Wurf 17.03.2013

Asterix (gerufen Aiko) und Aidon of Dankwarderode stellen seit dem 28.06.2013 ihr neues Zuhause in Monheim auf den Kopf. Ahri-Rex (Dante) ist mit Mama Lilly (Diva von Kennenburg) am 04.07.2013 zusammen nach Hannover gezogen. Zu ihrem Entzücken dürfen sie jetzt dort auch auf der Bettritze schlafen. Anima-Rex (gerufen Lea) ist Ostern 2014 zu ihrer neuen Rexfreundin Abby nach Göttingen gezogen.

 

Der A-Wurf ist am 17.03.2013 angekommen!

Unsere German Rex Hybrid black-torbie mackerel Zuchtkatze Dakota von Kennenburg - gerufen Lara - wurde von dem German Rex black-tabby classic Zuchtkater Unico vom Hause Hamann aus dem Besitz von Elke und Klaus Wehmeyer - www.goblins-rassekatzen.de - gedeckt.

Vielen vielen Dank an das Ehepaar Wehmeyer und an die Züchterin unserer Dakota Sabrina Fischer - www.German-Rex-von-Kennenburg.de - für die vielen vielen Ratschläge und Tips!

Dakota hat am 17.03.2013 vier gesunden Kitten das Leben geschenkt. 

Aus diesem Wurf werden wir Anima-Rex behalten.

Asterix und Aidon of Dankwarderode stellen seit dem 28.06.2013 ihr neues Zuhause in Monheim auf den Kopf. Ahri-Rex ist mit Mama Lilly (Diva von Kennenburg) am 04.07.2013 zusammen nach Hannover gezogen. Zu ihrem Entzücken dürfen sie jetzt dort auch auf der Bettritze schlafen. Anima-Rex ist im April 2014 zu ihrer neuen Spielgefährtin Linge Abby Waalriver nach Göttingen gezogen.

 

 

Hier sind die ersten Fotos des A-Wurfes vom Tag der Geburt:

 

 

 

 

 

 

Am 31.03.2013 im Alter von 2 Wochen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aidon of Dankwarderode:

 

  

Asterix of Dankwarderode:

 

 

Ahri-Rex of Dankwarderode:

 

 

Anima-Rex of Dankwarderode (bleibt bei uns):

 

 

 

 

 

Stolze Eltern wurden

Unico vom Hause Hamann:

 

und unsere Dakota von Kennenburg - gerufen Lara:

 

 

B-Wurf 12.04.2013

Bagheera-Rex (gerufen Goofy) und Baloo-Rex sind Anfang August zu ihrer neuen Familie nach Viersen gezogen. Bandar-Log-Rex vergnügt sich seit August mit seiner neuen German Rex-Spielgefährtin in Moers.

 

Anfang Februar 2013 haben wir unsere German-Rex seal-point Zuchtkatze Diva Rex von Kennenburg - gerufen Lilly - von dem German Rex cream Zuchtkater Jasper vom Hause Jung aus dem Besitz von Doris Behrendt decken lassen.

Hiermit nochmals vielen Dank an Frau Behrendt für die unendliche Geduld mit uns und die liebevolle Aufnahme unserer Lilly und an die Züchterin von Jasper Frau Müller-Jung - www.vom-hause-jung.de - für die Deckgenehmigung!

Lilly hat uns am 12.04.2013 einen wunderbaren Wurf geschenkt!

Bagheera-Rex (gerufen Goofy) und Baloo-Rex sind Anfang August zu ihrer neuen Familie nach Viersen gezogen. Bandar-Log-Rex vergnügt sich seit August mit seiner neuen German Rex-Spielgefährtin in Moers.

 

 

Bandar-Log-Rex von Dankwarderode, black, geb. 12.04.2013

 

 

Baloo-Rex von Dankwarderode, black, 

 

Bagheera-Rex (gerufen Goofy) von Dankwarderode, black

Die ersten Fotos:

Die stolze Mutter Lilly hat fast alle Kitten - auch den A-Wurf ihrer Schwester Lara - bei sich versammelt:

 

 

 

 

 

 

 

und so sehen die Racker am 11.05.2013 aus:

 

 

 

 

und am 26.05.2013:

 

 

 

 

Lilly hat sich einen etwas knappen Platz zum Säugen von Ahri-Rex, Anima-Rex und ihren eigenen drei Babies Baloo-Rex, Bagheera-Rex und Bandar-Log-Rex am 02.07.2013 ausgesucht. Sieht etwas unbequem aus, scheint aber trotzdem auszureichen:

 

Stolze Eltern wurden

Jasper vom Hause Jung:

  

 

und unsere Diva Rex von Kennenburg - gerufen Lilly:

 

 

C-Wurf 20.02.2014

Cäthe-Rex und Caesar-Rex (gerufen Rasmus) eroberten seit Juni 2014 die schweizer Herzen. Mittlerweile ist die ganze Familie wieder nach Hamburg gezogen. Carlos-Rex darf zusammen mit seiner heißgeliebten Mama Lara (Dakota von Kenneburg) die Kinder seiner neuen Göttinger Familie bespielen. Cleopatra-Rex (Cleo) und Casanova-Rex (Luke) blieben zunächst bei uns. Luke ist 2014 zusammen mit seiner Nichte Elektra nach Hamburg gezogen. Cleo hat ihren Sohn Excalibur nach Weißenfels begleitet.

 

Der C-Wurf ist am 20.02.2014 angekommen!

Unsere German Rex Hybrid black-torbie mackerel Zuchtkatze Dakota von Kennenburg - gerufen Lara - wurde von dem German Rex von dem German Rex cream Zuchtkater Jasper vom Hause Jung aus dem Besitz von Doris Behrendt gedeckt. Wir waren so begeistert von Jaspers Kindern aus dem B-Wurf, dass wir ihn wieder als Deckkater - diesesmal bei Lara - eingesetzt haben.

Hiermit erneut vielen Dank an Doris Behrendt für die unendliche Geduld mit uns und die liebevolle Aufnahme unserer Lara und an die Züchterin von Jasper Frau Müller-Jung - www.vom-hause-jung.de - für die Deckgenehmigung!

Lara hat am 20.02.2014 fünf gesunden Kitten das Leben geschenkt. Sie war wie beim ersten Wurf eine wundervolle Mutter - so geduldig müssten wir menschlichen Mütter mit unseren Kindern sein!

 

 

das black-torbie ticked Rexmädchen Cleopatra-Rex of Dankwarderode - wir rufen sie Cleo, welches bei uns bleiben wird:

 

 

 

Cleopatra-Rex of Dankwarderode, gerufen Cleo, geb. 20.02.2014,

black-torbie-ticked

Diese wunderschöne zierliche Dame ist die Chefin des Rudels. Sie ist etwas zurückhaltend aber sehr streichelbedürftig - wenn SIE will.

Cleo wurde am 26.10.2014 in der Internationalen Katzenausstellung Osterode mit Ex 1 CAC-J bewertet.

Nachdem sie dreimal mit CAC von drei verschiedenen Richtern bewertet wurde ist sie jetzt Champion.

Sie hat am 17.04.2017 unserem E-Wurf das Leben geschenkt!

Unsere kleine Cleo ist im Sommer 2017 zusammen mit ihremSohn Excalibur-Rex of Dankwarderode - gerufen Rambo (der Name ist Programm...) zu ihren neuen Adoptiveltern ausgezogen.

 

 

 

 

Cleo mit ihren Babies:

 

 

Casanova-Rex of Dankwarderode, gerufen Luke, geb. 20.02.2014, ist der Vater des D-Wurfes. Da wir seinen Sohn D'Artagnan-Rex of Dankwarderode künftig als Deckkater einsetzen werden wurde Luke bereits kastriert. Luke ist ein ausgesprochen liebebedürftiger Kater, der energisch auf seine häufigen Streicheleinheiten besteht. Er ist im Sommer 2017 zusammen mit seiner Nichte Elektra-Rex zu einer wundervollen Hamburger Familie gezogen.

 

 

 

 

 

 

 

auf diesem Foto kann man noch einmal sein wunderbares Lockenfell besser sehen:

 

 

Carlos of Dankwarderode, ein cream tabby ticked Hybrid Kater ist zusammen mit seiner Mutter Lara zu seiner neuen Familie nach Göttingen gezogen:

 

 

 

 

 

 

Das black tortie Hybrid Mädchen Cäthe of Dankwarderode erobert jetzt zusammen mit ihrem Bruder Caesar of Dankwarderode die Schweiz:

 

 

 

 

 

Caesar of Dankwarderode, von seiner neuen schweizer Familie Rasmus gerufen, ebenfalls ein cream tabby ticked Hybrid Kater, darf auch zukünftig mit seiner Schwester Cäthe kuscheln:

 

 

 

 

 

Und hier der stolze Vater Jasper vom Hause Jung, creme

 

und die Mama, unsere Dakota von Kennenburg, gerufen Lara. Lara wird jetzt zusammen mit ihrem Sohn Carlos bei ihrer neuen Familie in Göttingen den verdienten Ruhestand einer Zuchtkatze genießen. Da wir unseren Tieren nicht zu viele Geburten zumuten möchten, wurde sie nach ihrem zweiten Wurf im Alter von zwei Jahren kastriert. Wir werden unsere sanfte, unendlich geduldige und ausgesprochen artige Hausgenossin sehr vermissen.

 

 

 

D-Wurf 16.11.2014 

Donald-Rex (gerufen Muffin) hat das große Los gezogen: Er darf bei Mama Mimi (Linge Dahlia Waalriver) bleiben und lebt mit ihr seit Februar 2015 in Berlin. Delight-Rex (Lucy) ist gemeinsam mit Dark-Princess-Rex (Phoebe) Anfang März 2015 in die Schweiz gezogen und darf jetzt dort zusammen mit ihrer Schwester ausprobieren, ob ihr neuer Hundespielkamerad es auch so lustig findet, wenn man ihn in den Schwanz beisst. Unsere kleine "Schwedin" Deligo-Rex hat ebenfalls seit Anfang März 2015 ganz viele Bengalen zum "Um-die-Wette-rennen". Sie war bereits auf vielen Ausstellungen erfolgreich! Diamond-Blue-Rex - gerufen Daisy - und der Oberschmuser D'Artagnan-Rex (endlich ein roter Kater welcher zur Freude unseres Sohnes nicht ausziehen musste und natürlich Garfield gerufen wird) bleiben bei uns.

 

 

Der D-Wurf wurde am 16.11.2014 geboren!


Am 16.11.2014 in den frühen Morgenstunden hat uns unsere Linge Dahlia Waalriver, gerufen Mimi, mit einem Wurf mit sechs gesunden Kitten beglückt. Es sind zwei Jungs und vier Mädchen. Der Vater ist unserer selbst gezogener und bei uns lebender Deckkater Casanova-Rex of Dankwarderode, gerufen Luke [Skywalker].

 

Die stolze Mimi - Linge Dahlia Waalriver - ist das erste Mal Mutter geworden:
 

 

 

Casanova-Rex of Dankwarderode (gerufen Luke) wird ab jetzt seine Vaterqualitäten unter Beweis stellen.

 

 

 

 

 

 


Unser kleines Schmuckstück Diamond-Blue-Rex of Dankwarderode, gerufen Daisy, blue-tortie-bicolour

 

 

 

 

 

Sie hat bereits auf ihrer ersten Ausstellung am 15.02.2015 in Hannover die Herzen der Richter erobert und drei !!! Pokale gewonnen. Sie wurde Best of Variety, Best in Show und erhielt einen Sonderpreis.

 

Daisy ist im Sommer 2017 zusammen mit ihrem Cousin Eddy-Rex of Dankwarderode ausgezogen.

 

Außerdem wird D'Artagnan-Rex of Dankwarderode, gerufen Garfield, red, auf ausdrücklichen Wunsch unseres Sohnes uns mit seinem liebenswerten Wesen auf Dauer erfreuen:

 

 

Garfield in seiner Lieblingsstellung:

 

 

 

 

Diligo-Rex of Dankwarderode, black-white, soll in Schweden die Stammutter einer neuen German Rex Zucht werden. Ihr stolzer neuer Dosenöffner wird sie auf internationalen Ausstellungen zeigen. Wir drücken die Daumen, dass sie viele Auszeichnungen erringen wird.

 

 

 

Donald-Rex of Dankwarderode, red-white, gerufen Muffin, hat das große Los gezogen und darf mit Mama Mimi zusammen bleiben. Er wird ab jetzt mit seinem umwerfenden Charme seine Berliner Familie umgarnen. 

 

 

 

Dark-Princess, black, ist eine ausgesprochene Schmusekatze die es liebt, auf den Arm genommen zu werden. Sie wird von ihrer schweizer Dosenöffnerin Phoebe gerufen.

 

 

 

 

Delight-Rex (Lucy), black-white. Delight hat viel Temperament und kann gar nicht genug vom Spielen bekommen. Sie bleibt mit ihrer Schwester Dark-Princess zusammen und ist in die Schweiz gezogen.  

 

 

 

 

 

 

E-Wurf 17.04.2017 

Unser E-Wurf wurde nach langem Hoffen endlich am 17.04.2017 geboren. Sechs gesunde Kitten!

Emma-Rex und Einstein-Rex wohnen jetzt in Altenholz und testen die guten Nerven ihrer Menschen.

Eddy-Rex lebt mit seiner Tante Diamond-Rex of Dankwarderode in Buxtehude und erfüllt damit den Traum eines kleinen Jungen.

Excalibur-Rex durfte gemeinsam mit seiner Mutter nach Weißenfels ausziehen (hoffentlich schafft sie es, ihn noch etwas zu erziehen...)

Elektra-Rex macht jetzt gemeinsam mit ihrem Onkel Casanova-Rex of Dankwarderode Hamburg unsicher

Enya-Rex (gerufen Tiggy) leistet seit 2019 ihrer neuen Menschin Gesellschaft.

 

Der E-Wurf wurde am 17.04.2017 geboren.

Unsere Cleopatra-Rex of Dankwarderode hat sechs!!! wundervollen munteren Kitten das Leben geschenkt! Der Vater ist der hochprämierte cream-tabby classic German Rex Kater Gershwin vom Hause Haman. Vielen lieben Dank Thomas, dass du unsere Damen so unermüdlich und liebevoll beherbergt hast und uns die Hoffnung hast nicht aufgeben lassen!

Alle abzugebenden Katzen sind bereits ausgezogen.


 

 

 

 

 

 

 

 

Der E-Wurf am Tag der Geburt 17.04.2017

 

 

 

 

Nun sind wir schon sehr viel größer geworden (17.06.2017):

 

Eddy-Rex of Dankwarderode, Kater, cream torbie mackerel

lebt jetzt zusammen mit unserer Champion Diamond-Rex of Dankwarderode in Buxtehude

 

 

 

 

Excalibur-Rex of Dankwarderode, Kater black tabby ticked

durfte zu seiner Begeisterung zusammen mit Mama Champion Cleopatra-Rex of Dankwarderode nach Weißenfels ausziehen

 

 

 

Einstein-Rex of Dankwarderode, Kater cream torbie mackerel

ist zusammen mit seiner Schwester Emma in ihr neues Zuhause in Altenholz gezogen.

 

Emma-Rex of Dankwarderode, Mädchen black torbie ticked

 

ist zusammen mit ihrem Bruder Einstein-Rex in ihr neues Zuhause in Altenholz gezogen. Wir wünschen der Familie gute Nerven!

 

Elektra-Rex of Dankwarderode, Mädchen cream torbie ticked

treibt bereits bei ihrer neuen Familie in Hamburg zusammen mit unserem Casanova-Rex of Dankwarderode ihren Schabernack

 

und unsere

Enya-Rex of Dankwarderode, Mädchen, black torbie spotted, gerufen Tiggy

 

Unsere Enya erhielt bei ihrer ersten Ausstellung in Magdeburg im April 2018 drei CAC und ein CACIB und wurde zweimal für Best in Show nominiert! Dabei hat ein Richterlehrling unter Anleitung eines sehr erfahrenen Wertungsrichters das erste Mal in seinem Leben eine German Rex sehen und anfassen dürfen und konnte gar nicht genug über das wunderbar weiche wellige Fell staunen. Jetzt trägt sie den den Championtitel.

 

 

Sie wurde Mutter des F-Wurfes und ist im September 2019 zu ihrer neuen Kuschelbeauftragten in Braunschweig ausgezogen.

 

 

F-Wurf 21.09.2018

Enya-Rex of Dankwarderode (gerufen Tiggy) wurde gemeinsam mit D'Artagnan-Rex of Dankwarderode stolze Eltern unseres vierköpfigen F-Wurfes.

Fuchur-Rex und Fukano-Rex wohnen gemeinsam seit Januar in Heiligenhaus im Kreis Mettmann und stellen - wie pubertierende Jungs halt so sind - dort erfolgreich den Familienhaushalt auf den Kopf. 

Felia-Rex darf ihre neue Freundin German Rex Freundin Xusu von Caribulas Rexe in Hausen nahe der Schweizer Grenze davon überzeugen, dass ausgeprägte Lebhaftigkeit auch ihre charmanten Seiten hat.

Fiona-Rex (gerufen Luna) bleibt vorerst bei uns und darf ihre Eltern mit ihrem überschäumenden Temperament und ihrem Spieltrieb (Papas Schwanz bewegt sich ja fast wie eine Schlange und muss deshalb ständig erjagd werden...) auch weiterhin nerven.

 

F-Wurf

Am 21.09.2018 hat unsere CH Enya-Rex of Dankwarderode (gerufen Tiggy) vier wunderbaren Kitten das Leben geschenkt! Der Vater ist unser D'Artagnan-Rex of Dankwarderode (gerufen Garfield).

Die stolzen Eltern sind unsere eigenen Nachzuchten

 

Champion Enya-Rex of Dankwarderode (gerufen Tiggy)

 

 

 

und

D'Artangnan-Rex of Dankwarderode (gerufen Garfield) - nein, nicht das rosa Einhorn.... ;-)

 

 

Die stolze Familie

 

 

Mama Enya und Papa D'Artagnan haben ein waches Auge auf ihre Rasselbande - noch gut behütet im Laufstall in unserer Küche (05.11.2018):

 

 



F-Wurf 28.09.2018 / 10.10.2018

 

 

 

Fukano-Rex of Dankwarderode (red torbie)

05.11.2018

 

 

Felia-Rex of Dankwarderode (seal torbie ticked point)

 

 

Fuchur-Rex of Dankwarderode (red torbie ticked point)

 

 

Fiona-Rex of Dankwarderode (black torbie mackerel) - gerufen Luna - unsere neue Zuchthoffnung ist bei uns geblieben

 

 

 

G-Wurf 22.03.2020

Fiona-Rex (gerufen Luna) und der stolze blue-white German Rex Kater Goblin´s George von unserem GRX Züchterfreund Thomas Hamann (German Rex vom Hause Hamann) haben uns einen kleinen Schatz geschenkt!

Gato-Rex (gerufen Gimli) und Gandalf-Rex durften gemeinsam nach Eggenstein ziehen.

Gringo-Rex nervt jetzt seine Tante Cäthe of Dankwarderode und seinen Onkel Caesar of Dankwarderode (gerufen Paul) in Hamburg. Die Armen - ihr beschauliches Katzenleben hat jetzt ein für alle Mal ein Ende!

  

Unser G-Wurf wurde am 22.03.2020 geboren!

 

Unsere eigene Nachzucht Fiona-Rex of Dankwarderode (gerufen Luna) und der imposante

Goblin´s George des Erfurter Züchters Thomas Hamann sind Eltern von 4 putzmunteren kleinen Jungs geworden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Goblin´s George

 

 

 

 

Gringo-Rex of Dankwarderode

 

Gandalf-Rex of Dankwarderode

 

Gato-Rex of Dankwarderode

 

Garfield-jr.-Rex of Dankwarderode

 

 

H-Wurf 06.01.2021

Die Kater Hagrid-Rex (red tabby mc) und Harry-Rex of Dankwarderode (black tabby mc) sind gemeinsam zu ihren neuen Katzeneltern nach Frankfurt gezogen.

Hermine-Rex of Dankwarderode (gerufen Mienchen) wird bis auf weiteres bei uns bleiben.

 

 

Unsere eigene Nachzucht Fiona-Rex of Dankwarderode (gerufen Luna), black torbie mc, und unser selbst gezogener und bei uns lebender Deckkater D'Artagnan-Rex of Dankwarderode, gerufen Garfield (red) haben uns am 06.01.2021 drei sehr lebhafte Kitten beschert:


Hermine-Rex of Dankwarderode (black-torbie mc) wird bei uns bleiben.

 

Die Kater Hagrid-Rex (red tabby mc) und Harry-Rex of Dankwarderode (black tabby mc) sind gemeinsam zu ihren neuen Katzeneltern nach Frankfurt gezogen.

 

Mama Luna beim säugen

 

 

Und da es sooooo anstrengend war die Kleinen satt zu bekommen muss sich Papa Garfield erst einmal ausruhen - wie in Familien so üblich allerdings nicht ohne Gesellschaft.....

 

 

Harry-Rex of Dankwarderode (black-tabby mc)

 

Hagrid-Rex of Dankwarderode (red-tabby)

 

Wir unterstützen insbesondere auch Kaufinteressenten mit Katzenhaarallergie o. ä. bei den erforderlichen Allergietests. Aber natürlich geben wir auch gerne Kitten an Nichtallergiker ab!


Bitte erzählen Sie in Ihrer Email ein wenig über sich selbst und bitte schildern Sie darin die Haltungsbedingungen die unsere kleinen Stubentiger bei Ihnen vorfinden würden, damit wir uns eine Vorstellung von dem möglichen neuen Zuhause unserer Lieblinge machen können.

 

Das Wichtigste: Wir geben keine unserer Katzen in den unkontrollierten Freigang und auch nicht in Einzelhaltung ab. Selbstverständlich muss die zweite Katze keine German Rex und auch nicht aus unserem Hause sein. Allerdings bevorzugen wir Familien, die zwei Babies von uns haben möchten. 

Gelockte German Rex Liebhaberkitten (mit Kastrationspflichtklausel im Kaufvertrag) kosten jeweils 950 Euro, natürlich gechipt und geimpft mit Stammbaum, Kittenpaket und Impfpass.

 

 

 

 

 

 

Das Wichtigste vorweg: Wir geben keine unserer Katzen in den unkontrollierten Freigang oder in Einzelhaltung ab. Selbstverständlich muss die zweite Katze keine German Rex und nicht aus unserem Hause sein. 

 

Die Zucht

 

Was sind Hybriden?

 

Hybriden sind Mischlingskatzen. Nachkommen einer Verpaarung von Rexkatzen mit Hauskatzen oder anderen Rassekatzen. Wobei nicht unbedingt das direkte Elterntier einer anderen Rasse angehört haben muss. Es kommt immer wieder zu genetischen Rückgriffen, welche mehrere Generationen in die Vergangenheit zurück gehen können.


Das für die Locken verantwortliche Gen ist bei der German Rex Katze rezessiv vererbbar. Die Hybriden tragen daher nicht das gelockte Fell der German Rex, sondern ein "normales" glatthaariges Haarkleid. Aber alle tragen rezessiv in ihren Genen das Lockengen und entsprechen in Bezug auf ihr Wesen und der besonderen Katzenhaarallergieeigenschaft einer genetisch reinen Rexkatze. Außerdem haben auch sie das so wundervoll weiche Fell, da auch bei ihnen die Grannenhaare fehlen.

 

Warum werden Hybriden für die German Rex-Zucht noch immer benötigt?

 

Noch gibt es viel zu wenig dieser deutschen Lockenkatzen und somit sind sie alle eng verwandt. Es ist daher nach wie vor erforderlich, die Rasse aus zu kreuzen. Der Outcross (engl.), also das Auskreuzen mit anderen Rassen, ist immer noch sehr wichtig um die zu Recht gefürchtete  Inzucht zu verhindern.

 

Hybriden sind somit ein wichtiger Bestandteil der Zucht. Deshalb haben auch wir uns entschlossen, mit unserer Hybridin Dakota von Kennenburg den Genpool zu stützen, auch wenn die Wahrscheinlichkeit groß ist, als Nachkommen erneut Hybriden, also German Rex mit glattem Fell, zu erhalten.

 

Bei der Verpaarung von Hybrid x Hybrid liegt die Chance auf gelockte Rexkätzchen bei ca. 25%. Bei der Verbindung Rex x Hybrid kann man ca. 50% gelockte Kätzchen erhalten.

 

Outcrossverpaarungen

 

Ende 1999 gab es weltweit kaum noch zuchttaugliche Tiere dieser Rasse.

 

Die noch unkastrierten Rexkatzen waren im Hinblick auf den Zuchtaufbau bzw. das Erhaltungsprogramm sehr eng miteinander verwandt. Für einen gesunden und langfristigen Zuchtaufbau war dieser Grundstein nicht geeignet. Daher wurden und werden Outcrossverpaarungen vorgenommen.

 

Die Erweiterung des Genpools noch immer erforderlich.

 

Das ist ein aufwändiges und über Jahre andauerndes Verfahren, welches sich letztlich für die Rasse lohnt! Die Katzen der Zukunft sind so gesund und robust wie die Elterntiere und besitzen eine höhere Lebenserwartung als Nachkommen zu eng miteinander verwandter Eltern. Es werden in ca. jeder zweiten Generation glatthaarige Tiere mit eingekreuzt. So entsteht eine breite Zuchtbasis. Es wäre natürlich auch ein Leichtes, Rex ausschließlich mit Rex zu verpaaren um sehr schnell ganz viele gelockte Jungtieren zu erhalten. Doch würde dies das vorrangige Ziel - eine gesunde und kernige Rasse, frei von jeglicher Inzucht – verhindern.

 

Geeignete Katzenrassen für den Outcross sind:

 

Die ganz normalen, aber hübschen Hauskatzen (HK).
Das Problem ist nur, dass sie wirklich gesund sein müssen. Freilaufende Katzen können z.B. leicht an FIP oder Leukose erkrankt sein. Die genetischen Hintergründe sind natürlich unbekannt. Da freilaufende Katzen sehr häufig kastriert werden, sind die Tiere, die sich noch paaren können, leider selbst schon Inzuchtkinder. Und damit wären wir wieder beim Ursprungsproblem angelangt.

 

Wesentlich besser geeignet sind Europäisch Kurzhaarkatzen (EUR).
Sie besitzt einen Stammbaum und die Ahnen sind bekannt. Leider gibt es in Deutschland nur wenige EUR-Züchter. Die Europäisch Kurzhaarkatze ist eine naturbelassene, weitgehend inzuchtfreie, gutaussehende Katzenrasse, die in vielen Ländern Europas sehr beliebt ist und mit Erfolg gezüchtet wird. Sie ist robust und gesund und ihre Optik sehr ansprechend.

 

In vielen Verbänden dürfen für eine ggf. in einer Zucht notwendige Verbesserung der Fellstruktur (Wellen) Cornish-Rex-Katzen eingekreuzt werden. Diese Rexrasse besitzt das gleiche Lockengen wie die GRX. Allerdings entspricht ihr Äusseres nur bedingt dem Rassestandard der German-Rex und deswegen muss eine Verpaarung gut abgewogen werden.

 

Für jede Outcross-Verpaarung ist eine Experimentalgenehmigung des jeweiligen Zuchtvereins erforderlich.

 

Die Fellbewertung durch den Wertungsrichter

 

Die meisten Bewertungspunkte gibt ein Bewertungsrichter für die Fellstruktur. Anhand der Standardbeschreibungen ist diese Beschaffenheit schwer herauszulesen. Eigentlich sind die übrigen Merkmale von geringerer Bedeutung und könnten jeder anderen Rasse angezüchtet werden, wie etwa Kopfform, Augenform usw..

 

Vielleicht hätte man von Anfang an mehr auf das besondere Fell der German Rex hinweisen und ein längeres, wolligeres Fell festlegen sollen. Es ist machbar und die Zuchtergebnisse bei dem Haarkleid der German Rex bestätigen dies. Zu dem Zeitpunkt, als der Standard für die German Rex festgelegt wurde, herrschte darüber Uneinigkeit und diese Katze wurde in beiden deutschen Ländern gezüchtet. Dadurch wäre es beinahe auch noch zu zwei verschiedenen Standardbeschreibungen in den beiden deutschen Staaten gekommen.

 

Die Abgrenzung in der äußerlich sichtbaren Fellqualität ist zu den englischen Varianten immer noch recht fließend dargestellt und hängt sehr vom persönlichen Eindruck und den Erfahrungen des Richters mit der noch seltenen German Rex ab. Die Fellqualität ist das Entscheidende und sollte auch das Unterscheidende sein. Zum gewünschten kräftigen Typ könnte daher passend dazu auch dem längeren und gelockten Fell der Vorzug gegeben werden.

 

Derzeit ist jedoch im Rassestandard das kurze Fell festgeschrieben:

 

Der FIFe-Standard

 Körper

Der Körper ist von mittlerer Größe und Länge. Er soll kräftig und muskulös, aber nicht massiv oder plump sein. Die Brust ist im Profil gerundet und kräftig. Der Rücken ist gerade.

 Kopf

Der Kopf ist gerundet, mit guter Breite zwischen den Ohren, einem kräftigen Kinn und gut entwickelten Wangen. Die Nase weist eine leichte Einbuchtung am Ansatz auf. Die Augen stehen in gutem Abstand zur Nasenlinie, eher weiter außen als nach innen.

 Ohren

Die Ohren sind mittelgroß, breit am Ansatz und an den Spitzen leicht gerundet. Die Außenseite ist mit feinem Haar dicht besetzt, die Innenseite leicht behaart.

 Augen

Die Augen sind von mittlerer Größe, gut geöffnet und rund, von leuchtender Farbe, die zur jeweiligen Haarfarbe harmonieren soll.

 Schwanz

Der Schwanz weist eine mittlere Länge auf. Von einem mittleren Ansatz aus leicht zulaufend zu einer rundlichen Spitze. Eine gute Behaarung aufweisend muss er ohne jeden Defekt im Knochenbau sein.     

 Farben

Alle Farben einschließlich der Pointfarben sind erlaubt. 

 Fell

Das Rexfell ist anders als das Normalfell und das wesentliche Merkmal der German Rex. Durch das Fehlen der Grannenhaare fasst sich das Fell weich und samtig wie ein Maulwurfpelz an. Es ist weicher als das der Devon Rex. Das Fell ist kurz und plüschartig, mit eindeutiger Tendenz zur Welligkeit oder Lockung. Abgeschlossen ist die Lockenentwicklung oft erst mit zwei Jahren. Bei Jungtieren ist das zu berücksichtigen. Die Schnurrhaare sind etwas kürzer als Normal und leicht gekrümmt.
Für die Fellqualität gibt es die höchste Punktzahl.

 Füße und Beine

Die Beine sind verhältnismäßig fein und von mittlerer Länge. Die Füße sind gut ausgeprägt, eine ovale Form andeutend.

 Fehler

Schwanzdeformationen, Peitschenschwanz, leere Stellen im Fell,

 

Punkteskala beim Richten

Körper:

25 Punkte

Kopf:

15 Punkte

Augen:

10 Punkte

Felltextur:

30 Punkte

Fellfarbe und Zeichnung:

10 Punkte

Schwanz:

  5 Punkte

Kondition:

  5 Punkte

 

Pflichtangaben nach der neuen Datenschutzverordnung: 

Allgemeine Datenschutzerklärung

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden. Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden. Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte. Quelle: Muster-Datenschutzerklärung von anwalt.de

 

Email: kontakt@dankwarderode.de